Stefanie Caroline Pier


 

Geboren wurde ich im August 1968 in Frankfurt am Main und bin alleinerziehende Mutter von drei Kindern.


Meine Liebe zu alten Burgen und dem Mittelalter führte mich in die nahegelegene Burgstadt Eppstein. In dieser Umgebung konnte ich mich nun gänzlich meiner Leidenschaft zum schreiben von Fantasy-Geschichten widmen.


Schon als Kind dachte ich mir gerne Geschichten aus und unterhielt Freunde und Familienangehörige damit. Dann schrieb ich immer wieder kleinere Erzählungen und Gedichte. Dies Teils um meinem an Ideen und Gedanken überfüllten Geist ein Ventil zu geben und auch um dem oft stressigen Alltag zu entkommen. Zum Anderen um meine Erlebnisse in der Natur und mit Tieren –vor allem den Pferden– am Leben zu erhalten, was mir ein Bedürfnis ist um die Realität leben zu können. 


Irgendwann fasste ich den Mut einen „richtigen“ Roman zu schreiben, habe einfach meine Protagonisten, bildlich geschrieben, ins Wasser gestoßen und bin ich selbst davon begeistert, wie gut die Kerle schwimmen können…


Als ich von meiner unheilbaren Krankheit erfuhr beschloss ich, dass es an der Zeit sei die erste Erzählung meiner Drachenkind-Saga zu Veröffentlichen. Die positiven Reaktionen darauf geben mir auch Kraft und Zuversicht im Leben mit dem „dunklen Freund“ in mir.


Ihre Bücher