Tod am Herkules


Die saarländische Kegelgruppe Gut Holz aus dem Bliesgau ist mit dem Bus auf einer Mehrtagesfahrt in Kassel.

 

Ein Mitglied der Reisegruppe wird vom Herkules gestoßen und Busfahrer Hannes findet die Leiche. Da bei den Ermittlungen ständig die sehr spezielle saarländische Mental-ität auf nordhessische Sturheit trifft, beschließen ein mitgereister Kriminalkommissar und der Busfahrer die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen.

 

Beide lösen den Fall noch in Kassel, erleben aber kurze Zeit später eine unangenehme Überraschung.