Lotte R. Wöss


Lotte R. Wöss (eigentlich Reingard Liselotte Wöß) Geboren 1959 in Graz (Österreich), lebt sie nun seit über 30 Jahren in Vorarlberg. Sie kritzelte und dichtete schon als Kind, schrieb später Artikel und Gedichte für kleine Zeitungen. Beruf, Ehemann und drei Kinder rückten ihren Traum vom Schriftstellern vorerst in den Hintergrund. Im reiferen Alter hat sie zum Schreiben zurückgefunden. Viele Anregungen erhält sie aus dem täglichen Leben, denn hauptsächlich beschäftigt sie sich mit Menschen und deren Gefühlen. Sie gehört zu den „wilden „Drauflosschreibern“, das heißt die Geschichten entstehen während des Schreibens.

 

Über mich:

 

Am liebsten schreibe ich Liebesgeschichten – Gefühle sind meine Welt. Vor allem fasziniert mich, die Entwicklung, die ein Mensch nehmen kann, die Möglichkeit an sich selbst zu arbeiten und einen Reifeprozess durchzumachen, der meistens das gesamte Leben in Anspruch nimmt.

 

In den Kurzgeschichten kann es auch schwarz zugehen, humorvoll oder ich verirre mich in den Bereich der Fantasy/Märchen.

 

 

Mein Lieblingsautor ist seit frühester Kindheit Karl May – dabei hat mich am meisten die Blutsbrüderschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand begeistert. Dieses bedingungslose Hintereinanderstehen, das blinde Vertrauen und diese absolute Liebe füreinander als Gefühl war und ist für mich das Größte. 

 


Ihre Bücher



Ihre Facebookseite