Ich fühl mich heut rosé


Ich fühl mich heut rosé

Beatrix Gräfin von Schlomberg, noch keine dreißig, wird nach kurzer Ehe geschieden.
Ihr Mann hat sie um viel Geld betrogen. Lars Ranstedt, ein Richter, verliebt sich in
Beatrix, hat aber schlechte Karten, da sie momentan auf diesen Berufsstand gar nicht
gut zu sprechen ist.


Auch das Barockschloss der Familie von Schlomberg macht Probleme.


Die Gewinne der gräflichen Apfelplantage werden in Zukunft die Renovierungs- und Unterhaltungskosten nicht mehr tragen.

Beatrix, ihr Bruder Richard und ihr
Vater, Graf Bernhard, entscheiden sich schweren Herzens für ein gewinnbringendes Vermarktungs-Konzept.

 

Mit Event-Managerin Veronika Meinel holen sie einen Profi in das alte Gemäuer …

 

und ab diesem Moment ist nichts mehr, wie es war.

Und wie geht es dann weiter? Die Fortsetzung Rosige Zeiten erscheint in Kürze …