Faith


Faith ist Schülerin einer sehr exklusiven Internatsschule. Ihr Vater Robert schreibt Bücher. Eines Tages geschehen unheimliche Dinge in dem scheinbar so normalen Leben der fast siebzehnjährigen Schülerin.

 

Klirrende Kälte herrscht an dem Nachmittag, an dem sich für Faith alles ändert. Auf der Heimfahrt von der Schule in Roberts uraltem Auto werden sie und ihr Vater eingehüllt und geschüttelt von schrecklichen dunklen Kräften.

 

Steinerne geflügelte Wesen eilen ihnen zu Hilfe, eine blaue Wolke weist Vater und Tochter den Weg zu ihrer alten Villa. Als Robert Faith gesteht, dass ihre Mutter eine Feenfürstin der „Anderswelt“ ist, bricht ihre, bis dahin so sicher scheinende Welt zusammen. Eine Prophezeiung besagt, dass nur sie, die Tochter einer Fee und eines Sterblichen, die Feenwelt retten kann vor Leathan, dem personifizierten Bösen.

 

In der Nacht ihres siebzehnten Geburtstags wird ihr Vater entführt. Mit Hilfe ihrer Freunde begibt sich Faith in die magische Welt Magalies, ihrer Mutter. Die gefahrvolle Suche nach Robert und nach dem geheimnisvollen Zeichen der Macht, das sie Leathan entwenden soll, beginnt. Und da ist noch der geheimnisvolle, verführerische Richard, der neue Schüler im Internat.